×
0461 - 310 816
AOZ
Ambulantes Operationszentrum
Mürwiker Str. 162
24944 Flensburg
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr

Träume brauchen Sicherheit
Ihr Expertenteam für ambulante Anästhesie - Christof Lamp und Dr. Ralf Wiese


Träume brauchen Sicherheit

Damit Sie keine Schmerzen bei Ihrer ambulanten Operation oder Untersuchung verspüren, führen wir eine Vielzahl unterschiedlicher Narkoseverfahren durch, die jeweils speziell auf die Erfordernisse Ihres operativen Eingriffs abgestimmt sind und bei Bedarf auch miteinander kombiniert werden können. Diese Maßnahmen gehören alle zum Fachgebiet der Anästhesiologie, das sowohl die operative Anästhesie (Narkose), wie auch die Intensivmedizin und die Schmerztherapie umfasst. Die modernen, gut steuerbaren Narkosemittel erlauben es, dass wir Sie nach wenigen Stunden wieder in ihre gewohnte, häusliche Umgebung entlassen können.

Trotz stetiger Neuentwicklung in Forschung und Medizin können fortgeschrittene Erkrankungen in manchen Fällen nicht mehr geheilt werden. Im Rahmen der Palliativmedizin ist es unser Ziel, belastende Symptome wie Schmerzen, Atemnot oder Schwäche soweit wie möglich zu lindern und so die Lebensqualität der Betroffenen bestmöglich zu erhalten.

Das Fachgebiet Anästhesie hat fünf Säulen. Eine davon ist die Notfallmedizin. Schwer erkrankte oder verletzte Menschen, beispielsweise durch einen Unfall, werden im Notfall von uns erstversorgt. Dabei übernehmen wir die Überwachung und Therapie der lebenswichtigen Organfunktionen (v. a. Atmung und Kreislauf). Die weitere Behandlung erfolgt dann in der Regel stationär.

Wir begleiten Ihre Narkose vom Einleiten bis zum Aufwachen und auch noch darüber hinaus

Die Vollnarkose (Allgemeinanäthesie) ist einem tiefen Schlaf ähnlich, in dem Bewusstsein und Schmerzempfindung ausgeschaltet sind. Sie beginnt nach dem Anlegen einer Infusion mit der Gabe eines schnell wirksamen Medikaments zum Einschlafen und wird durch kontinuierliche Gaben weiterer Narkotika aufrechterhalten. Ergänzt wird sie durch die sogenannte Inhalationsnarkose, bei der Sauerstoff und gasförmige Narkosemittel zugeführt werden.

Während der Narkose kontrollieren wir fortlaufend Ihre Vitalfunktionen, Ihren Blutkreislauf und die Atmung und unterstützen gegebenenfalls medikamentös oder maschinell. Aus diesem Grund sind unsere zwei modernen Operationssäle mit einer stationären Narkose-, Beatmungs- und Intensiv-Überwachungs-Einrichtung ausgestattet, die dem modernen Klinik-Standard entspricht.

Mit einer Lokalanästhetikum können wir die Schmerzempfindung in einer bestimmten Körperregion ausschalten. Dazu wird das Narkotikum direkt in das betroffene Gebiet eingespritzt. Für die Regionalanästhesie wird die Nervenbahn, die für die Schmerzleitung aus dem betroffenen Gebiet verantwortlich ist, für eine bestimmte Zeit medikamentös blockiert. Mit den rückenmarksnahen Verfahren (Spinal- und Peridural-Anästhesie) kann so beispielsweise die gesamte untere Körperhälfte schmerzfrei gehalten werden. Die Entscheidung, welches Narkoseverfahren wir bei Ihrer ambulanten Operation einsetzen, hängt vom geplanten operativen Eingriff ebenso ab, wie von Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen.

Nach Abschluss der ambulanten Operation und Ausleitung der Narkose werden die Vitalfunktionen im Aufwachraum noch so lange überwacht, bis eine sichere Entlassung nach Hause gewährleistet ist.

Wir begleiten Ihre Narkose

Modernes Neuromonitoring – ein Plus für Ihre Sicherheit

Während der eigenen OP plötzlich wachwerden – eine Vorstellung, die bei vielen Patienten Angstgefühle auslöst. Wir führen die Allgemeinanästhesie im AOZ Flensburg auf Wunsch deshalb mit EEG-basierter, intraoperativer Schlaftiefenmessung durch.

Die Hirnfunktion wird in charakteristischer Weise von Medikamenten beeinflusst. Durch die Aufzeichnung Ihrer Hirnströme kontrollieren wir jederzeit Ihre Schlaftiefe und vermeiden Wachheit (Awareness). Gleichzeitig können wir mögliche Gefahrensituationen – z.B. eine Unterversorgung mit Sauerstoff oder das Auftreten von Krämpfen - schnell erkennen. Die computergestützte EEG-Überwachung hilft außerdem bei der Einstellung der optimalen Narkose. Weitere Vorteile für Sie liegen im raschen Aufwachen nach dem Eingriff und in kürzeren Liegezeiten im Aufwachraum.

Weitere Info's zur Anästhesie